Susanne Gärtner & Katrin Bliedtner-Sisman: Aufbruch in den Raunächten

der quâtspreche

Wer wünscht sich nicht mehr Zeit für sich selbst? Doch wenn man sich die Zeit frei geschaufelt hat, was fängt man dann mit sich an? Ich ertappe mich oft dabei, dass ich dann gelangweilt auf der Wohnzimmercouch sitze und die Zeit ungenutzt verstreichen lasse. Erholt bin ich dann nicht, eher frustriert darüber, dass ich meinen Moment nicht genutzt habe. Susanne Gärtner und Katrin Bliedtner-Sisman haben aus ihren unterschiedlichen Erfahrungen gemeinsam ein Buch geschrieben, dass sich mit den stillen Tagen vor dem Jahreswechsel auseinander setzt. Aufbruch in den Raunächten gibt Ideen und praktische Tipps für die Stärkung des Selbst – auch für die stillen Momente des Alltags.


Ursprünglichen Post anzeigen 337 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Woran glaubt Berlin?

Diese kurze Frage kann nicht schnell beantwortet werden.  Berlin ist eine so bunte und schillernde Stadt, da reicht eine konkrete Antwort nicht aus. Jedoch bin ich froh darüber, dass nicht mehr nur die großen Religionen zu Wort kommen, sondern immer öfters auch pagane Wege befragt werden.

„Woran glaubt Berlin?“ weiterlesen

Gedankengut – Youtube Video

Ich habe einfach mal ein neues Video aufgenommen. Es ist so schlecht geworden, ich wollte es trotzdem gerne zeigen. 😀 
Ja, ich werde den Kanal ausbauen, brauche nur etwas Routine. Vor einer Kamera zu sprechen, den Faden zu behalten usw, ist gar nicht so einfach. Und das bearbeiten schon gar nicht. Ich mag es gerne ohne viel Schnickschnack, das müsst Ihr weiterhin ertragen. 😛

„Gedankengut – Youtube Video“ weiterlesen

Projekt Eichelherz: Team Just Married spendet für DKMS

Mein Projekt Eichelherz ist nicht, wie es den Anschein hat, zum Erliegen gekommen, ich habe es nur in etwas andere Bahnen gelenkt. Heute will ich Euch meine Spenden- und Registrierungsaktion vorstellen, die im Rahmen meiner Hochzeitsreise zustande gekommen ist.

„Projekt Eichelherz: Team Just Married spendet für DKMS“ weiterlesen

Die 7 Gaben des Druidentums. 1. Gabe: Eine Philosophie

DSC_3744
Photo by Peggy Anja Schreiber

Das moderne Druidentum des Orden der Barden, Ovaten und Druiden baut auf einer spirituellen Lebensphilosophie auf. Sie zeichnet sich vor allem darüber aus, dass alle Menschen frei dem Glauben sind, d.h. sie dürfen an alles glauben, was sie wollen. Der OBOD ist keine Religion, er ist ein Pfad. Wir können darauf lernen, erleben und finden – soviel wie wir brauchen und wollen. Um diese Erlebnisse etwas greifbarer zu machen, wurden sie in sieben Gaben unterteilt. Diese Gaben erscheinen dem einen oder anderen in unterschiedlicher Intensivität und in unterschiedlicher Reihenfolge. Und doch ist es am Ende genau das, was alle, die den Lehrgang des OBOD bis zum Schluss durchlaufen, erfüllt. Und da diese Menschen all diese wundervollen Dinge in sich tragen, passiert es auf natürlichem Wege, dass sie die Gaben auch an ihre Umwelt weitergeben, sie beeinflussen und verändern.

„Die 7 Gaben des Druidentums. 1. Gabe: Eine Philosophie“ weiterlesen

Saga Grünwald: Die Dr. Jocasta Loomis Saga (Bd. 1 – 3)

Saga Grünwald ist Druide im OBOD und schreibt seit einigen Jahren Romane, Erzählungen, Gedichte und vieles mehr. Sie lässt ihre Erfahrungen und Gedanken in alle ihre Geschichten einfließen und haucht ihnen damit eine große Portion Leben ein.

In den spannenden Geschichten von Dr. Jocasta Loomis, Gwydion und Sverre sind Erfahrungen über Freundschaften, Liebe und dem Wissen der Druiden verwoben.

„Saga Grünwald: Die Dr. Jocasta Loomis Saga (Bd. 1 – 3)“ weiterlesen

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen

der quâtspreche

Was passiert, wenn die Bienen auf unserer Erde weiter sterben? Und wann hat das sogenannte Bienensterben eigentlich begonnen? In ihrem Roman ‚Die Geschichte der Bienen‚ versucht Maja Lunde diesen Fragen nachzukommen. Sie versucht einen roten Faden zu finden und spinnt diesen weiter. Dies hat sie auf eine berührende Art geschafft, die mich gefangen hält und zum Nachdenken bringt.

Ursprünglichen Post anzeigen 303 weitere Wörter

Faiths in Tune Berlin 2018 – Ein Erfahrungsbericht

In der UFA-Fabrik in Berlin fand am Sonntag, den 16. September 2018, das interreligiöse Musikfest Faiths in Tune statt. Spontan bin ich für meine Seedgroup in Vertretung dort gewesen und habe mit vielen unterschiedlichen, aber sehr interessierten Menschen gesprochen. Es ging um den Glauben und um Musik.

„Faiths in Tune Berlin 2018 – Ein Erfahrungsbericht“ weiterlesen

7. Lange Nacht der Religionen 2018 – ein Erfahrungsbericht

Wie angekündigt war ich bei der Langen Nacht der Religionen in Berlin dabei. Und zwar nicht allein, sondern mit meiner Seedgroup Bärenwald vom (OBOD). Wir hatten einen kleinen aber feinen Informationsstand und haben ein Ritual durchgeführt. Das „Ritual der 7 Gaben des Druidentums“. Es war ein wirklich schönes Stück magische Arbeit und für mich auch ein ganz besonderer Moment.

41334435_948656578669274_549055575304962048_o

„7. Lange Nacht der Religionen 2018 – ein Erfahrungsbericht“ weiterlesen